Literaturverzeichnis

  • BUNDESAMT FÜR STATISTIK SCHWEIZ (BFS), Selbständige Erwerbstätigkeit in der Schweiz, Eine Untersuchung zu den Ergebnissen der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung, BFS Aktuell, Bern 2006.
  • AHLERS ELKE, Der Zusammenhang zwischen ergebnisorientiert gesteuerten Arbeitssystemen und den Arbeitsbedingungen von Beschäftigten, Dissertation, Abgerufen von: http://duepublico.uni-duisburg-essen.de/servlets/DozBibEntryServlet?mode=show&id=48748 [Stand 21.05.2016], 2014.
  • ALPLANALP CHRISTOPH / GROSS BJÖRN, Temporär, aber fest angestellt, HR Today 12, S. 23-25, 2013.
  • BETZELT SIGRID / FACHINGER UWE, Jenseits des Normalunternehmers: Selbständige Erwerbsformen und ihre soziale Absicherung, Zeitschrift für Sozialreform, Bremen 2004, S. 312-343.
  • BORNEWASSER MANFRED / ZÜLCH GERT, Flexibilisierung der Arbeit als Anpassungsstrategie von Betrieben und Arbeitnehmern, In Bornewasser M / Zülch G (Hrsg.), Arbeitszeit-Zeitarbeit, Wiesbaden 2013.
  • BUNDESAMT FÜR STATISTIK SCHWEIZ (BFS), Selbständige Erwerbstätigkeit in der Schweiz, Eine Untersuchung zu den Ergebnissen der Schweizerischen Arbeitskräfteerhebung, BFS Aktuell, Bern 2006.
  • DELOITTE RESEARCH, Der Arbeitsplatz der Zukunft. Wie digitale Technologie und Sharing Economy die Schweizer Arbeitswelt verändern, auf: http://www2.deloitte.com/content/dam/Deloitte/ch/Documents/consumer—business/ch-cb-de-der-arbeitsplatz-derzukunft.pdf [Stand 17.03.2016], 2016.
  • ERICKSON LEE B. / PETRICK IRENE / TRAUTH EILEEN M., Organizational Uses of the Crowd: Developing a Framework for the Study of Crowdsourcing, Proceedings of the 50th annual conference on Computers and People Research (SIGMIS-CPR `12), S. 155-158, ACM, New York 2012.
  • FELSTINER ALEK L., Working the Crowd: Employment and Labor Law in the Crowdsourcing Industry, Berkeley Journal of Employment and Labor Law, 32(1), Abgerufen von: http://works.bepress.com/alek_felstiner/1 [Stand 20.05.2016], 2011.
  • FUEGLISTALLER URS / FEDERER SIMON / FUST ALEXANDER, Kleinunternehmen in der Schweiz – dominant und unscheinbar zugleich, Solothurn 2007.
  • GMÜR MARKUS / THOMMEN JEAN-PAUL, Human Resource Management, Strategien und Instrumente für Führungskräfte und das Personalmanagement in 13 Bausteinen (3., überarb. und erw. Aufl.), Zürich 2011.
  • HALPERN DIANE F., How time-flexible work policies can reduce stress, improve health, and save money, Stress and Health, 21(3), S. 157-168, http://doi.org/10.1002/smi.1049, 2005.
  • HENNEBERGER FRED / SOUSA-POZA ALFONSO / ZIEGLER ALEXANDRE, Eine empirische Analyse der Arbeit auf Abruf in der Schweiz, Determinanten und ökonomische Bewertung dieser Beschäftigungsform, Reihe Arbeitsmarktpolitik, Nr. 11, Bern: Staatssekretariat für Wirtschaft (seco), 2004.
  • HIRSCHENAUER FRANZISKA / WIESSNER FRANK, Mehrfachbeschäftigung: Ein Job ist nicht genug (IAB-Kurzbericht 22/2006), Retrieved from http://doku.iab.de/kurzber/2006/kb2206.pdf [Stand 25.08.2016], 2006.
  • INFORMATION WEEK, Crowdsourcing: Pick The Brains of World`s Best, Abgerufen von: http://www.informationweek.com/applications/crowdsourcing-pick-the-brains-of-worlds-best/d/d-id/1111623? [Stand 10.06.2016], 2013.
  • KAISER STEPHAN / SÜSS STEFAN, Freelancer: Bindung trotz Flexibilisierung? Personalquarterly, 01, 20-25, 2012.
    KAISER STEPHAN / PAUST ROBERT / KAMPE TIM, Externe Mitarbeiter, Ein Wegweiser für ein erfolgreiches Management externer Professionals, Freelancer und Dienstleister. Wien: Linde International, 2007.
  • KOOP BARBARA, Zufriedenheit und Bindung von Mitarbeitern und Kunder, integrierte Analyse und Stuerung in Unternehmen, Dissertation Universität Mannheim, Mannheim 2004.
  • KÖPPEL PETRA, Virtuelle Teams, Die Rolle der Führung, in Barmeyer Ch. I. / Bolten J. (Hrsg.), Interkulturelle Personal- und Organisationsentwicklung, 2009.
  • LEICHT RENÉ, Die Prosperität kleiner Betriebe, Das längerfristige Wandlungsmuster von Betriebsgrössen und –Strukturen, Heidelberg 1995.
  • LEICHT RENÉ / PHILIPP RALF, Die wachsende Bedeutung von Ein-Personen-Unternehmen in Deutschland: Wo und unter welchen Bedingung arbeiten Selbständige zunehmend alleine?, in: Welter F. (Hrsg.), Dynamik im Unternehmenssektor: Theorie, Empirie und Politik, Berlin 2005, S. 131-154.
  • LOPES SILVIA / CHAMBEL MARIA JOSÉ, Reciprocity of temporary and permanent workers, An explanatory study in an industrial company, Spanish journal of Psychology, 15, S. 1163-1176, 2012.
  • MULLIN S, Contingent Workforce Challenges, auf: http://www.how.com/about_
    6393565_meaning-contingent-worker_.html [Stand 30.06.2016], 2013.
  • OERTIG MARCEL / KOHLER CHRISTOPH / ABPLANALP CHRISTOPH, HR-Sourcing-Strategie, HR Today 7/8, 20-23, 2016.
  • PIORE MICHAEL J. / SABEL CHARLES F., The Second Industrial Divide: Possibilities for Prosperity, Ney York 1984.
  • PANOS GEORGIOS A. / POULIAKAS KONSTANTINOS / ZANGELIDIS ALEXANDROS, Multiple job holding, skill diversification, and mobility, Industrial Relations, 53, S. 223-272, 2014.
  • RAEDER SABINE / GROTE GUDELA, Flexibilität ersetzt Kontinuität, Veränderte psychologische Kontrakte und neue Formen persönlicher Identität, Arbeit, Zeitschrift für Arbeitsforschung, Arbeitsgestaltung und Arbeitspolitik, 10, S. 352-364, 2001.
  • RAEDER SABINE / GROTE GUDELA, Fairness als Voraussetzung für die Tragfähigkeit psychologischer Verträge, In Schreyögg G./Conrad P./Sydow J. (Hrsg.), Managementforschung, Band 14, Gerechtigkeit und Management (S. 139—174). Wiesbaden 2004.
  • RAEDER SABINE / GROTE GUDELA, Eigenverantwortung als Element eines neuen psychologischen Vertrages, Gruppendynamik und Organisationsberatung, Zeitschrift für angewandte Sozialpsychologie, 36, 207—219, 2005.
  • RAEDER SABINE / GROTE GUDELA, Der psychologische Vertrag, Analyse und Gestaltung der Beschäftigungsbeziehung, Göttingen 2012.
  • RAEDER SABINE / KNORR URSULA / HILB MARTIN, Human resource management practices and psychological contracts in Swiss firms: an employer perspective, International Journal of Human Resource Management, 23, S. 3178-3195, 2012.
  • REILLY PETER A., Balancing Flexibility – Meeting the Interests of Employer and Employee. European Journal of Work and Organizational Psychology, 7:1, 7—22, 1998.
  • RYAN RICHARD M. / DECI EDWARD L., Self-Determination Theory and the Facilitation of Intrinsic Motivation, Social Development, and Well-Being, American Psychologist, 55(February), S. 68-78, http://doi.org/10.1037/0003-066X.55.1.68, 2000.
  • SÜSS STEFAN, Commitment freier Mitarbeiter, Erscheinungsformen und Einflussmöglichkeiten am Beispiel von IT-Freelancern. Zeitschrift für Personalforschung, 20, 255—275, 2006.
  • SÜSS STEFAN & SAYAH SHIVA, Work-Life-Balance von Freelancern zwischen Realität und Idealvorstellung 2014, Eine explorative Studie, Zeitschrift für Personalforschung/German Journal of Research in Human Resource Management, 25(3), S. 247-268, 2011.
  • SWISSSTAFFING, Die Temporärarbeit in der Schweiz. Aktualisierungsstudie 2014, URL: swissstaffing.ch/downloadcenter/?eID=tx_damdownloadcenter&action=download—
    File&file=1294 [Stand 16.06.2016], 2015.
  • WEICHBRODT JOHANN, SwissFlexWork 2014: Repräsentative Befragung der Schweizer
    Erwerbstätigen zur Verbreitung von mobiler Arbeit und Home Office. Bericht, 14 S.
    Olten: Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW, auf: http://www.fhnw.ch/aps/ifk/projekte/aktuelle-projekte/swiss_flex_work/ [Stand 14.07.2016], 2014.
  • WORK SMART INITIATIVE, Charta zur Gestaltung von flexiblem und ortsunabhängigem Arbeiten, auf: http://work-smart-initiative.ch/media/36134/150609_charta_work_smart_de.pdf [Stand 15.07.2016], 2015.
  • WUCKNITZ UWE D. / HEYSE VOLKER, Retentionmanagement, Schlüsselkräfte entwickeln und binden, Münster 2008.
  • VAN DER ZANDEN R, The Impact of Employment Contract on Workers` Well-being. A cross-national study on the impact of flexibilization of the labor market, Master thesis, Nijmegen 2014.

Drucken / Weiterempfehlen: